Am 1.2.2021 wird Rein Natürlich 10 Jahre alt.

Es ist Zeit, danke zu sagen und einen sehr persönlichen Blick auf die vergangenen Jahre zu werfen. Einerseits ist es unglaublich wie die Zeit verflogen ist und andererseits beinahe unbegreiflich, was wir alles gemeinsam geschafft haben und wie sich das Unternehmen entwickelt hat.

Wer nun glaubt, dass das letzte Jahrzehnt für uns ohne Schweiß und Tränen über die Bühne ging, den würden wir, Karin und Sebastian, nun gerne auf eine kleine Reise in die Vergangenheit mitnehmen.

Wie alles begann

Gegründet am 1.2.2011 nach einer schlaflosen Nacht mit kreisenden Gedanken, aber auch mit der unbändigen Überzeugung, dass Reinigung auch anders gehen muss, nahm die Geschichte von Rein Natürlich seinen Anfang.

Die Tatsache, dass wir von der Selbstständigkeit absolut keine Ahnung hatten, konnten wir mit Erfahrung in der Gebäudereinigung, überbordenden Tatendrang und einem Team aus tollen Beratern (die wir zum Teil auch heute noch an unserer Seite haben) bald vergessen machen.

Die ersten Jahre fokussierten wir uns fast ausschließlich auf unsere Kunden und Mitarbeiter vor Ort. Wir suchten den Kontakt zu unseren Ansprechpartnern, betreuten unsere Reinigungskräfte und waren viel unterwegs.
Einerseits, weil es das ist, was wir bis heute richtig gerne tun und andererseits, um eine unnötig lange Aufenthaltsdauer im Büro zu vermeiden.

Wie viele von euch bestimmt noch wissen, mieteten wir für die ersten Jahre ein Lager mit Büro im Keller gegenüber eines bekannten Fastfood Restaurants in Gmunden. Zehn Quadratmeter, zwei Schreibtische, ein Laptop und kaum Tageslicht – natürlich kein besonderes Highlight, aber ausgesprochen praktisch und vor allem günstig.
Im Büro erledigten wir also nur das Nötigste und schwangen mangels Personal auch öfter selbst die Moppstange. Das haben wir übrigens in den ersten Jahren noch recht oft gemacht (und würden es notfalls noch immer tun).

Diese Zeit war geprägt von viel Arbeit, Sparsamkeit, Weiterbildung und dem Versuch,  den Nachhaltigkeitsgedanken nicht aus den Augen zu verlieren. Wir waren beinahe rund um die Uhr unterwegs und bewegten uns zwischen Qualitätskontrollen, Reinigungskräften mit Bauchschmerzen und schmutzigen Reinigungsmopp. Jede noch so kleine Investition überlegten wir zweimal und nach jedem positiven Monatsabschluss spürte man unsere zunehmende Erleichterung.

florian-klauer-nptLmg6jqDo-unsplash

Nebenbei saugten wir alles an Wissen, das um uns herum geboten wurde auf wie ein Schwamm. Wir besuchten sämtliche Kurse, die unsere Innung anbot, trafen uns mit Lieferanten zum Austausch und suchten den Kontakt zu unseren Mitbewerbern, um nicht nur unser Branchenwissen, sondern auch unseren Horizont zu erweitern.

Wenn wir nun, 10 Jahre später, diese ereignisreiche Zeit Revue passieren lassen, können wir mit großer Überzeugung sagen, dass uns diese ersten Jahre sehr stark geprägt haben und die Arbeits- aber auch die Denkweise den Grundstein für das erfolgreiche Wachstum von Rein Natürlich gelegt haben.

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Durch positive Weiterempfehlung unserer vielen zufriedenen Kunden fanden in den ersten Jahren unzählige neue Kunden zu uns, aber wir kämpften natürlich auch mit den weniger angenehmen Dingen, die die Selbstständigkeit so mit sich bringt.

Ständig wechselnde gesetzliche und steuerliche Rahmenbedingungen und bürokratische Hürdenläufe machten uns so manches Mal das Leben schwer. Ebenso wie Datenverlust mangels Sicherung wichtiger Dokumente, zu spät abgegebenen Ausschreibungen oder die eine oder andere Fehlentscheidung auf Personalebene.

Auch mussten wir in den ersten Jahren lernen, dass es nicht jeder gut mit uns meint, es immer Neider oder Personen geben wird, die auf langfristige Partnerschaften keinen Wert legen oder aus unserer Gutmütigkeit einen Vorteil schlagen möchten. Für uns ist diese Tatsache ein noch immer andauernder Lernprozess und es gilt für uns stets gut abzuwägen, mit wem wir eine Zusammenarbeit eingehen möchten, damit am Ende des Tages Enttäuschungen, in welcher Form auch immer vermieden werden können.

Viele dieser Aufzählungen sind selbstverständlich Erfahrungen, die man mit dem heutigen Wissensstand gerne vermieden hätte und die uns die eine oder andere Sorgenfalte erspart hätte. Es sind aber ebenso Dinge, die uns und Rein Natürlich zu den Geschäftsführern und dem Unternehmen gemacht haben, die wir heute sind. Für uns sind es daher keine Fehler im klassischen Sinne, sondern eher Learnings und Erfahrungen, die zu unserem reichen Schatz an Erfahrungen beigetragen haben und uns wie kleine Treppenstufen auf den Stand gebracht haben, auf dem wir heute sind.

Eine Zeitreise durch die Geschichte von Rein Natürlich

Zeitleiste RN

Angekommen im Jahr 2021

Heute, zehn Jahre später, blicken wir mit Freude, aber auch mit Erstaunen auf die Entwicklung der letzten Jahre zurück.

Unsere Hoffnungen, Träume und Wünsche sind nicht nur erfüllt, sondern übertroffen worden. Mit über 100 Mitarbeitern ist Rein Natürlich nicht nur zu einem beachtenswerten Unternehmen im Salzkammergut geworden, sondern ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Durch unsere spezielle Beschäftigtenstruktur – wir beschäftigen ca. 85% Frauen und rund 80% unserer MitarbeiterInnen haben Migrationshintergrund – haben wir eine hohe soziale Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen.

Wir blicken auf ein breit gefächertes Portfolio aus Kunden aus allen Branchen, mit denen wir gerne zusammen arbeiten, auf Lieferanten, auf die wir uns verlassen können und auf Partner & Berater, die für uns wie Felsen in der Brandung sind. Wir konnten unsere Idee der Nachhaltigkeit in der Gebäudereinigung auf ökologischer, ökonomischer und vor allem auch auf sozialer Ebene über die Jahre immer weiter vorantreiben und weiterentwickeln und können heute mit viel Stolz behaupten ein nachhaltiges Unternehmen zu führen.

Unter diesen Aspekten steht Rein Natürlich nicht nur sprichwörtlich, sondern dank unseres nachhaltigen Firmengebäudes auch in der Realität, auf stabilen, tief verwurzelten Füßen.

Für uns gilt es also nun die Segel zu setzen, den Aufwind zu nutzen und ins nächste Jahrzehnt überzusetzen und dabei stets auch bei rauher See, das Ruder nicht aus den Augen zu verlieren.

Unsere Vision: der Leuchtturm am Horizont

Wenn wir nun gefragt werden, was wir uns für die nächsten 10 Jahre wünschen, ist unsere Antwort immer die gleiche:
Mit Rein Natürlich und unseren MitarbeiterInnen weiterhin die Welt zu einem besseren Ort zu machen und wie ein Leuchtturm am Horizont zu sein für alle Menschen, die sich ebenfalls auf diesen Weg machen möchten.